"Maskenmann" Martin N. : Weiteres Kind in Hamburg missbraucht?

Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen hat am Montag der Prozess gegen den mutmaßlichen dreifachen Kindermörder Martin N. vor dem Landgericht Stade begonnen. Foto: dapd
Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen hat am Montag der Prozess gegen den mutmaßlichen dreifachen Kindermörder Martin N. vor dem Landgericht Stade begonnen. Foto: dapd

Gibt es noch ein weiteres Opfer? Der mutmaßliche Kindermörder Martin N. soll auch als Betreuer bei der Evangelischen Jugendhilfe in Hamburg einen Schützling missbraucht haben.

Avatar_shz von
14. Oktober 2011, 07:43 Uhr

Das heute 21 Jahre alte Opfer wolle sich in einem Beitrag im Fernsehmagazin "Kerner" zu den sexuellen Übergriffen zwischen 2002 und 2004 in der Einrichtung und während eines Urlaubs in Dänemark äußern, sagte eine Sprecherin des Fernsehmagazins am Mittwoch. Die Polizei geht den Vorwürfen bereits nach. "Das ist Gegenstand eines Ermittlungsverfahrens", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Stade.
Der junge Mann hatte sich den Ermittlern erst im Juli offenbart. Vier Tage zuvor hatte die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Pädagogen Martin N. erhoben. Deshalb taucht dieser Fall in der Anklageschrift nicht auf.
Der 40 Jahre alte Verdächtige muss sich seit Montag wegen dreifachen Kindermordes und 20 Fällen von sexuellem Missbrauch zwischen 1992 und 2001 vor dem Landgericht Stade verantworten. Der Fernsehsender Sat.1 strahlt das Magazin von Johannes B. Kerner am Donnerstag um 22.15 Uhr aus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen