Hamburg : Wasserleiche trieb im City-Sportboothafen

Die Hamburger Feuerwehr hat die Leiche eines 28-jährigen Mannes aus dem City-Sportboothafen geborgen. Passanten hatten den Toten entdeckt und die Behörden alarmiert.

Avatar_shz von
31. März 2011, 10:57 Uhr

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war der 28-Jährige Besatzungsmitglied eines Binnenschiffes und seit dem 26. Februar als vermisst gemeldet. Zuletzt war er im Bereich der Reeperbahn gesehen worden. "Vermutlich ist der Mann bei einem Unfall ums Leben gekommen", sagte eine Polizeisprecherin. Hinweise auf Gewalteinwirkung oder ein Fremdverschulden liegen demnach nicht vor. Die Angehörigen des Toten in Nordrhein-Westfalen wurden verständigt.
(dpa, shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen