Messerangriff auf Taxifahrer : Versuchter Taximord: Fall aus Hamburg bei „XY...ungelöst“

Der Fernsehjournalist Rudi Cerne moderiert auch heute den ZDF-Klassiker „Aktenzeichen XY – ungelöst“.
Der Fernsehjournalist Rudi Cerne moderiert auch heute den ZDF-Klassiker „Aktenzeichen XY – ungelöst“.

Ein Unbekannter sticht in St. Pauli 24 Mal auf einen Taxifahrer ein. Mit Hilfe der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ sucht die Polizei nach dem Täter.

shz.de von
18. Mai 2015, 14:11 Uhr

Hamburg | Rund ein Jahr nach einem blutigen Messerangriff auf einen Taxifahrer fahndet die Hamburger Polizei mit Hilfe der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ nach dem Täter. Für Hinweise, die zur Ergreifung des Messerstechers führen, gebe es eine Belohnung von 5000 Euro, wie eine Sprecherin der Sendung am Montag mitteilte.

Der damals 59 Jahre alte Fahrer hatte nachts einen jungen Mann von Hamburg-Barmbek nach St. Pauli gebracht. Als der Fahrgast bezahlen sollte, habe er ein großes Küchenmesser gezückt und 24 Mal auf den Taxifahrer eingestochen. Dieser versuchte vergeblich, sich aus dem Auto zu befreien. Schließlich sackte er blutüberströmt zusammen und löste mit seinem Körper ein Dauerhupen aus. Damit machte er einen Mitarbeiter eines nahe gelegenen Lokals auf sich aufmerksam. Durch mehrere Notoperationen konnte das Leben des Fahrers gerettet werden.

Der etwa 25 bis 30 Jahre alte Täter flüchtete. Er soll eine Jogginghose und eine dunkle Jacke mit grauer Kapuze getragen haben. Auf der Kleidung müssten nach der Tat Blutflecken gewesen sein, hieß es. Die Sendung wird am Mittwoch um 20.15 Uhr live im ZDF ausgestrahlt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen