zur Navigation springen

Bad Malente : Vermisster Kanufahrer tot aus dem Dieksee geborgen

vom

Der Jugendliche war am Wochenende gekentert. Am Mittwoch wurde seine Leiche gefunden.

shz.de von
erstellt am 07.Jun.2017 | 14:45 Uhr

Bad Malente | Der seit Sonntag vermisste Kanufahrer aus Niedersachsen ist tot. Polizeitaucher bargen die Leiche des 19-Jährigen am Mittwoch aus dem Dieksee bei Malente (Kreis Ostholstein), teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der leblose Körper war bereits am Dienstag von einem Sonarboot der Polizei auf dem Grund des Sees geortet worden. Der 19-Jährige aus Niedersachsen war am Sonntag mit einem Kanu auf dem See gekentert. Ein Mitfahrer konnte sich retten, ein weiterer Mann war von Helfern aus dem Wasser gezogen worden. Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion angeordnet, um die Todesursache des 19-Jährigen zu klären. 

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert