zur Navigation springen

Hamburg : Ticketverkauf für Elbphilharmonie startet am Montag

vom

Am 11. Januar 2017 eröffnet die Elbphilharmonie. Abonnements wurden schon verkauft - jetzt kommen die Einzeltickets.

Dirigenten wie Simon Rattle, Daniel Barenboim und Gustavo Dudamel, Sängerstars wie Anja Harteros, Jonas Kaufmann und Bryn Terfel: Klassikstars aus aller Welt werden zur Eröffnung der Hamburger Elbphilharmonie am 11. Januar 2017 erwartet. Ab Montag (20. Juni) kann sich jeder Tickets für die Konzerte sichern - dann beginnt der Einzelkartenverkauf für die erste Spielzeit von Elbphilharmonie und Laeiszhalle. Neben dem Online-Shop und den Vorverkaufsstellen gibt es auch die Möglichkeit, Karten telefonisch zu bestellen.

Am 11. und 12. Januar 2017 wird die Elbphilharmonie nach etlichen Querelen und fast zehnjähriger Bauzeit eröffnet. Die Kosten für den Steuerzahler stiegen von 77 auf 789 Millionen Euro.

„Wir halten es da mit Leonard Bernstein“, sagte Generalintendant Christoph Lieben-Seutter. „Es gibt nur gute Musik und eher nicht so gute Musik. In der Elbphilharmonie spielt ausschließlich die gute Musik.“ Neben den Top-Orchestern aus aller Welt gibt es Karten für die drei lokalen Orchester: das NDR Elbphilharmonie Orchester unter Leitung von Thomas Hengelbrock, das Philharmonische Staatsorchester unter Leitung von Kent Nagano und die Hamburger Symphoniker unter Leitung von Jeffrey Tate.

Auf die Eröffnungskonzerte am 11. und 12. Januar 2017, für die 1000 Tickets verlost werden, folgt ein dreiwöchiges Festival, bei dem unter anderem das Chicago Symphony Orchestra, die Wiener Philharmoniker und die Berliner Band Einstürzende Neubauten spielen.

Insgesamt stehen im ersten Halbjahr 2017 mehr als 300 Veranstaltungen zur Auswahl. Kurz nach dem Verkaufsstart hatte es bereits einen Ansturm auf die Abonnements-Konzerte der Elbphilharmonie gegeben.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Jun.2016 | 09:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen