„König der Löwen“ und „Das Wunder von Bern“ : Tag der offnen Tür bei den Hamburger Musicals

Vor den Toren der Musicals amüsieren sich Besucher mit einem Stelzenläufer.
Vor den Toren der Musicals amüsieren sich Besucher mit einem Stelzenläufer.

Musicalfans können am Freitag einen Blick hinter die Kulissen werfen. Auch für Kinder gibt es ein buntes Programm.

shz.de von
24. Juli 2015, 06:54 Uhr

Hamburg | Mehr als 7000 Besucher haben am Freitag im Hamburger Hafen einen Blick hinter die Kulissen der Musicals „Der König der Löwen“ und „Das Wunder von Bern“ geworfen. Neben Technik-Shows und Ausschnitten aus den Musicals gaben Darsteller wie Gardar Thor Cortes, der ab Herbst das neue „Phantom“ in der Fortsetzung „Liebe stirbt nie“ spielen wird, Autogramme, teilte Stage Entertainment mit.

Großer Andrang herrschte auch bei den Vorführungen der Freestyle-Fußballer aus „Das Wunder von Bern“. Für Kinder wurde eine Gesangsworkshop angeboten. Aus dem Musical „König der Löwen“ waren Kostüme zu sehen.

„Das Wunder von Bern“ feierte Ende November 2014 im neuen Stage Theater an der Elbe Premiere. Direkt daneben läuft seit 14 Jahren der Disney-Klassiker „Der König der Löwen“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen