zur Navigation springen

Unfall in Hamburg : Streifenwagen prallt gegen Linienbus: Fünf Verletzte

vom
Aus der Onlineredaktion

Drei Polizisten und ein Busfahrer kommen schwer verletzt ins Krankenhaus. Ein Fahrgast erleidet eine leichte Kopfverletzung.

shz.de von
erstellt am 05.Feb.2015 | 13:39 Uhr

Hamburg | In Hamburg ist ein Streifenwagen mit einem Linienbus kollidiert - drei Polizisten und der Busfahrer wurden dabei schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich am Donnerstagmorgen gegen 3 Uhr in der Altstadt. "Anlässlich eines Einsatzes war der Funkstreifenwagen Peter 2/13 mit Sonder- und Wegerechten unterwegs", teilt die Polizei in Hamburg mit. Als der Streifenwagen mit Blaulicht an einer Kreuzung eine rote Ampel überfuhr, prallte er in dem von rechts kommmenden Bus.

Bei dem Zusammenstoß wurde der 60-jährige Fahrer seitlich aus dem Bus geschleudert. Er erlitt Prellungen, Schnittwunden und innere Verletzungen. Die drei Polizeibeamten (26-jähriger Fahrer, 23-jähriger Beifahrer, 23-jährige Beifahrerin) in dem Streifenwagen wurden ebenfalls schwer verletzt. Der Busfahrer und die Beamten wurden stationär in Krankenhäusern aufgenommen. Lebensgefahr besteht nicht. Ein Fahrgast aus dem Bus erlitt eine leichte Kopfverletzung. Er konnte seinen Weg eigenständig fortsetzen.

Blaulichtmonitor



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen