Hamburg-Hauptbahnhof : Schlafplatz im Schließfach

Erst auf die Aufforderung einer Polizistin hin verließ der alkoholisierte 22-Jährige seinen offenbar gemütlichen Schlafplatz - ein Schließfach am Hamburger Hauptbahnhof. Die Überwachungskameras zeichneten das Schauspiel auf. Foto: Polizei
Erst auf die Aufforderung einer Polizistin hin verließ der alkoholisierte 22-Jährige seinen offenbar gemütlichen Schlafplatz - ein Schließfach am Hamburger Hauptbahnhof. Die Überwachungskameras zeichneten das Schauspiel auf. Foto: Polizei

Koffer mit Füßen: Ein alkoholisierter 22-Jähriger hat in einem Schließfach am Hamburger Hauptbahnhof seinen Rausch ausgeschlafen.

Avatar_shz von
05. Juni 2011, 05:18 Uhr

Ungewöhnlicher Einsatz für die Hamburger Bundespolizei: Reisende berichteten der Bundespolizei am Freitagmorgen über einen schlafenden Mann in einem Kofferschließfach im Hamburger Hauptbahnhof. Eine Reisende hatte zuvor seine Füße entdeckt, die aus einem Schließfach herausragten.
Die Füße gehörten zu einem jugen Mann, der sich mit dem ganzen Körper in das Schließfach gezwängt hatte. Der 22-Jährige ohne festen Wohnsitz war offensichtlich alkoholisiert und hatte sich das doch sehr unbequeme Schließfach als Schlafplatz ausgesucht. Bundespolizisten weckten den Schlafenden und wiesen den "Schließfachschläfer" auch auf die Gefahren im Schließfach hin.
(shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen