zur Navigation springen

Hamburg : Schießerei nach Streit in Steilshoop - 25-Jähriger schwer verletzt

vom

Ein Streit eskaliert - es kommt zu einer Schießerei: Ein Mann in Steilshoop wird dabei schwer verletzt. Mit 21 Streifenwagen rückt die Polizei an, doch der Täter kann fliehen.

shz.de von
erstellt am 31.Aug.2015 | 15:02 Uhr

Hamburg | Bei einer Schießerei im Hamburger Stadtteil Steilshoop hat ein unbekannter Täter einen 25 Jahre alten Mann angeschossen und lebensgefährlich verletzt. Offensichtlich war ein Streit zwischen den beiden Männern am Sonntagabend eskaliert, wie ein Polizeisprecher am Montag sagte. Daraufhin schoss der Täter auf sein Opfer und traf es mehrfach am Rücken. Die Hintergründe waren zunächst nicht bekannt.

Mit 21 Streifenwagen rückte die Polizei am Sonntagabend gegen 20 Uhr aus und sperrte den Tatort großräumig ab. Doch die Fahndung nach dem Täter blieb erfolglos. Das Opfer schwebte nach einer Notoperation nicht mehr in Lebensgefahr, war aber noch nicht vernehmungsfähig, wie die Polizei weiter berichtete. Die Mordkommission befragte mehrere Zeugen.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler hatte der Täter im Verlauf des Streits auf den 25-Jährigen geschossen und ihn im Rücken getroffen. Der Verletzte floh, doch der Täter folgte ihm, gab weitere Schüsse auf ihn ab und traf den Mann erneut am Rücken. Das Opfer rettete sich in ein Café, dessen Gäste den Rettungsdienst und die Polizei alarmierten. Von dort aus wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht.

Die Staatsanwaltschaft und die Mordkommission im Landeskriminalamt ermitteln. Am Tatort seien umfangreich Spuren gesichert worden, hieß es. Zeugen wurden aufgerufen, sich zu melden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter Tel. 040/4286-56789 entgegen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert