Hamburg : Rentnerin bei Feuer in Wohnung verbrannt

Feuer im Hamburger Pflegeheim: Eine Frau ist  bei einem Brand gestorben. Das Feuer war in der Nacht ausgebrochen - warum ist noch unklar. Foto: rtn
Feuer im Hamburger Pflegeheim: Eine Frau ist bei einem Brand gestorben. Das Feuer war in der Nacht ausgebrochen - warum ist noch unklar. Foto: rtn

Feuer in einer Hamburger Wohnanlage: Eine Frau ist in der Nacht zu Donnerstag gestorben. Gegen die Betreiber der Anlage wurde Strafanzeige gestellt - wegen fahrlässiger Tötung.

Avatar_shz von
18. November 2011, 11:41 Uhr

Nach dem tödlichen Brand in einer Hamburger Seniorenwohnanlage hat die Deutsche Hospiz Stiftung am Donnerstag Strafanzeige wegen fahrlässiger Tötung durch Unterlassen gegen die Betreiber der Einrichtung gestellt. "Die Einrichtung in Hamburg-Barmbek hatte keine Brandmeldeanlage, die den Alarm automatisch zur Feuerwehr meldete", erklärte Stiftungssprecher Eugen Brysch.
Bei dem Feuer ist in der Nacht zum Donnerstag eine 83-jährige Frau ums Leben gekommen. 23 Bewohner der naheliegenden Wohnungen wurden in Sicherheit gebracht.
Verkohlte Leiche nach Löscharbeiten gefunden
Das Feuer war um kurz vor halb drei in der vierten Etage der Wohnanlage ausgebrochen. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten verhindern, dass das Feuer auf den Dachstuhl und auf weitere Wohnungen übergriff. Nach den Löscharbeiten fanden die Feuerwehrleute in der ausgebrannten Wohnung die verkohlte Leiche.
Die meisten Bewohner konnten nach den Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Wie es zu dem Brand kommen konnte und wie hoch der entstandene Schaden ist, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Die Ermittlungen dauern an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen