Hamburg-Rahlstedt : Mutmaßlicher Sextäter stellt sich - Haftbefehl

Der 30-Jährige, der am vergangenen Donnerstag eine 14-Jährige in Hamburg-Rahlstedt bedrängt haben soll, hat sich der Polizei gestellt.

Avatar_shz von
15. Februar 2013, 11:15 Uhr

Hamburg-Rahlstedt | Der Mann aus Hamburg-Jenfeld habe die Tat am Dienstagabend im Polizeipräsidium gestanden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Es sei Haftbefehl erlassen worden. Der 30-Jährige soll die 14-Jährige in der Nähe ihres Elternhauses angesprochen haben und ihr anschließend ins Haus gefolgt sein. Dort soll er das Mädchen ins Wohnzimmer gedrängt haben, wo er sie sexuell genötigt haben soll. Der 30-Jährige wurde wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung verhaftet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen