Chile will Auslieferung : Mutmaßliche Terroristin am Flughafen Hamburg festgenommen

Sie soll Mitglied einer chilenischen Untergrundorganisation gewesen sein: Eine Französin ist am Hamburger Flughafen festgenommen worden. Chile will sie ausliefern lassen.

shz.de von
27. Januar 2014, 14:48 Uhr

Hamburg | Knapp 18 Jahre nach dem Erlass eines internationalen Haftbefehls haben Bundespolizisten am Hamburger Flughafen eine Französin festgenommen. Die am Samstagabend verhaftete Frau soll Mitglied einer chilenischen Untergrundorganisation und an mehreren Attentaten in Chile beteiligt gewesen sein, wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte. Der Haftbefehl wegen Mordes, Bildung einer terroristischen Vereinigung und Körperverletzung mit Todesfolge besteht seit 1996. Nach der Festnahme im Rahmen der Grenzkontrolle wurde die Frau in eine Haftanstalt gebracht.

Chile möchte die Auslieferung der Frau. Das folge aus dem Haftbefehl und dem internationalen Fahndungsersuchen, das gegen sie bestehe, sagte eine Sprecherin der Hamburger Staatsanwaltschaft am Montag. Ein förmliches Auslieferungsersuchen des südamerikanischen Landes stehe noch aus. Derzeit sitzt sie in Auslieferungshaft.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen