Hamburg-Tonndorf : Mann rast in Menschengruppe vor Bordell

In der Nacht zu Montag fuhr ein Golffahrer nach einem Streit in eine Menschengruppe und brach einem Mann das Bein.

shz.de von
06. November 2017, 09:55 Uhr

Hamburg-Tonndorf | In der Nacht zu Montag ist ein Mann mit seinem Golf offenbar absichtlich in den Eingangsbereich des Bordells „Flat 99“ in Tonndorf gefahren. Er quetschte dabei einen Mann zwischen Auto und Hauswand ein, und brach ihm so ein Bein. Eine weitere Person wurde an der Hand verletzt. Das berichtete der NDR am Montagmorgen. Der Tat soll ein Streit vorausgegangen sein.

Die Hamburger Morgenpost berichtete, dass der Täter erst mit seinem Wagen geflüchtet sein soll, bis er mit diesem gegen einen parkenden Mercedes prallte, und dann zu Fuß weiter gelaufen sein soll. Die Polizei konnte den Mann schnell festnehmen.

Die Hintergründe zur Tat und dem vorausgegangenen Streit sind zunächst noch unklar. Die Polizei ermittelt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen