Hamburg-Neustadt : Mann nach Messer-Attacke schwer verletzt

Stichwunde am Hals: Ein 31 Jahre alter Mann ist in Hamburg von einem 56-Jährigen im Streit schwer verletzt worden. Die Polizei nahm den Mann fest.

Avatar_shz von
06. April 2011, 12:40 Uhr

Bei einem eskalierten Streit hat ein 56-jähriger Mann am Montagabend einen 31-Jährigen in Hamburg-Neustadt mit einem Messer schwer verletzt. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter fest, nachdem Zeugen die Beamten alarmiert hatten. Laut Polizei hatten die beiden Männer zunächst heftig gestritten. Daraufhin zog der Ältere ein Taschenmesser und stach auf den Jüngeren ein. Das Opfer wurde durch mehrere kleine Schnitte und eine tiefe Stichwunde am Hals verletzt. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.
Lebensgefahr bestand nach Polizeiangaben nicht. Der Festgenommene habe die Tat zugegeben, hieß es. Allerdings will er in Notwehr gehandelt haben. Er kam in Untersuchungshaft.
(dpa, shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen