zur Navigation springen

Täter flüchtig : Mann in Hamburg-Lurup angeschossen

vom

Er wurde verletzt und rief selbst die Polizei: Ein Mann ist in Lurup am Mittwochmorgen angeschossen worden. Er schwebt nicht in Lebensgefahr.

shz.de von
erstellt am 20.Mai.2013 | 06:17 Uhr

Hamburg | Mit mindestens fünf Schüssen hat ein Unbekannter im Hamburger Stadtteil Lurup am frühen Mittwochmorgen einen Mann verletzt. Der 25-Jährige erlitt drei Schussverletzungen in der Wade, wie die Polizei mitteilte. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, schwebe aber nicht in Lebensgefahr.
Der 25-Jährige wollte nach Polizeiangaben gegen 1 Uhr die Haustür zu einem Mehrfamilienhaus öffnen, als er hinter sich eine Person hörte. Unmittelbar danach fielen Schüsse. Das Opfer habe noch versucht, sich in den Hausflur zu retten. Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung. Er soll Jeans, Sportschuhe und eine beige Mütze getragen haben.
Die Polizei stellte mehrere Projektile am Tatort sicher, fand aber keine Tatwaffe. Die Hintergründe der Tat waren noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen