zur Navigation springen

Hamburg-Alsterdorf : Mädchen in Wohnung von Bulldogge gebissen

vom

Ein Hund hat am Mittwoch zwei spielende Mädchen in einer Wohnung in Hamburg-Alsterdorf angegriffen und verletzt. Die beiden Zwölfjährigen kamen mit Bisswunden in ein Krankenhaus.

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 08:12 Uhr

Hamburg-Alsterdorf | Die englische Bulldogge verletzte ein Kind am Unterarm, das andere am Fuß, wie Polizeisprecher Holger Vehren am Donnerstag sagte. Die Mädchen waren zu Besuch bei einem 13-jährigen Jungen, dessen Bruder das Tier gehört. Der Junge kam mit dem Schrecken davon. Der 25 Jahre alte Hundebesitzer war bei der Attacke nicht zu Hause.
Die drei Kinder waren allein mit dem Hund in der Wohnung. Warum das Tier zubiss, war zunächst unklar. "Wir wissen nicht, ob es dafür einen Grund gegeben hat", erklärte Vehren. Mitarbeiter des Ordnungsdienstes stellten die Bulldogge sicher. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Körperverletzung.
Nach Angaben der Feuerwehr war es den Einsatzkräften gelungen, das Tier in einem Zimmer einzusperren. Eines der Mädchen sei mit einer Steckleiter über den Balkon gerettet worden, hieß es.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen