Hamburg : Ladendieb flüchtet mit Elektrorollstuhl

Ein 83-jähriger Dieb von Rätselheften hat in Hamburg versucht, mit seinem Elektrorollstuhl vor einem Detektiv zu flüchten.

shz.de von
03. Mai 2013, 03:50 Uhr

Hamburg | Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, hatte der Rollstuhlfahrer am Dienstag in einem Geschäft im Hauptbahnhof die Hefte entwendet. Von dem 32-jährigen Ladendetektiv zur Rede gestellt, gab der Mann seine Beute zurück. Als der Detektiv aber die Personalien aufnehmen wollte, flüchtete er und fuhr dem Detektiv mit dem mehr als 200 Kilogramm schweren Gefährt gleich mehrfach über den Fuß. Erst eine Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei konnte den Flüchtenden stoppen. Den Mann erwarten jetzt Strafanzeigen wegen Diebstahls und Körperverletzung. Der Detektiv musste mit einem geschwollenen Fuß zum Arzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen