Sperrmüll und Wertstoffe : Jeder Hamburger produziert 446 Kilo Müll im Jahr

Die Hamburger Müllabfuhr hat 2010 rund 800.000 Tonnen Müll eingesammelt. Das sind immerhin 2,1 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

Avatar_shz von
05. Dezember 2011, 11:34 Uhr

Hamburg | Auf jeden Einwohner kamen damit im Schnitt 446 Kilogramm Abfall, das entspricht einem Rückgang von 13 Kilogramm, wie das Statistikamt Nord am Montag mitteilte.
Etwa 70 Prozent (577.000 Tonnen) der Abfallmenge waren Haus- und Sperrmüll. Hinzu kommen 181.000 Tonnen getrennt gesammelte Wertstoffe (Verpackungen, Papier, Glas), 37.000 Tonnen Bioabfälle und fast 10.000 Tonnen Elektroaltgeräte. Den Angaben zufolge konnte knapp ein Drittel der Abfälle verwertet werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen