zur Navigation springen

Handball-Bundesliga : HSV Hamburg siegt deutlich gegen TBV Lemgo

vom

Die Lizenzverweigerung für die nächste Bundesliga-Saison beeindruckt den HSV kein bisschen. Die Handballer trumpfen mit 35:27 auf.

Der HSV Hamburg hat die sportliche Qualifikation für den Handball-Europapokal perfekt gemacht. Am Samstag setzten sich die finanziell angeschlagenen Hanseaten in der Bundesliga deutlich mit 35:27 (16:14) gegen den TBV Lemgo durch und kletterten vorerst auf den dritten Tabellenplatz.

Vor 4585 Zuschauern in Lemgo zeigten sich die Hamburger Handballer von der Lizenzverweigerung für die nächste Bundesliga-Saison unbeeindruckt. Nachdem der Verein bereits Beschwerde gegen den Entscheid eingelegt hat, um nachgebesserte Unterlagen bei der Lizenzierungskommission einzureichen, trumpfte der Champions-League-Sieger am 33. Bundesliga-Spieltag auf. Lemgo konnte nur im ersten Abschnitt mithalten.

Nach der Pause dominierte der HSV das Spiel und baute seinen Vorsprung konsequent aus. Für die Hamburger, die von rund 130 Fans begleitet wurden, war Joan Canellas Reixach mit zehn Toren treffsicherster Spieler.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Mai.2014 | 09:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen