zur Navigation springen

Schlüsselbeinbruch : Holtby fällt weiter aus - HSV hofft auf Lasogga

vom

Holtbys Schlüsselbeinbruch ist verheilt - aber fit ist der Mittelfeldspieler noch nicht. Am Samstag wird er fehlen.

Hamburg | Das Comeback von Fußball-Profi Lewis Holtby beim Hamburger SV ist geplatzt. Der Mittelfeldspieler wollte nach überstandenem Schlüsselbeinbruch am Samstag in der Partie bei 1899 Hoffenheim ins Team zurückkehren. Nach Auswertung neuer Röntgenbilder gab die medizinische Abteilung am Donnerstag jedoch kein grünes Licht. „Er hatte spekuliert, dass er am Samstag auflaufen kann. Er war fix und fertig, als die Information kam“, sagte Trainer Josef Zinnbauer. „Wir wissen, war er an Qualität einbringt, vor allem im Spiel gegen den Ball.“

Holtby hatte sich im Trainingslager in Dubai Mitte Januar das Schlüsselbein gebrochen. Zunächst war von einer zehnwöchigen Pause die Rede. Derzeit sind acht Wochen vergangen.

Positiv steht es um die Rückkehr von Pierre-Michel Lasogga. Der Stürmer, der in der Rückrunde nur 18 Minuten zum Einsatz kam, meldete sich fit und glaubt an einen Einsatz gegen Hoffenheim. „Ich rechne mit ihm“, sagte Zinnbauer. „Es hat sich alles positiv angefühlt. Wir sprechen noch mit dem Doc.“

Nach dem 0:0 im Heimspiel gegen Borussia Dortmund vor Wochenfrist rechnen sich die Hamburger auch gegen Hoffenheim etwas aus. „Wir sind sehr positiv im Moment“, meinte Zinnbauer.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Mär.2015 | 16:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen