Veranstaltungsarena : Hamburger „O2 World“ sucht neuen Namenssponsor

Hamburgs größte Veranstaltungsarena O2 World.
Foto:
Hamburgs größte Veranstaltungsarena O2 World.

Deutlich früher als Erwartet verliert die größte Arena Hamburgs Namenssponsor O2. Ursprünglich war der Vertrag auf zehn Jahre ausgelegt.

shz.de von
21. Januar 2015, 17:41 Uhr

Hamburg | Die Hamburger Sport- und Veranstaltungsarena „O2 World“ verliert deutlich früher als vorgesehen ihren Namenssponsor. Zum 30. Juni steige der bisherige Rechtepartner aus, einen Nachfolger gebe es noch nicht, sagte ein Sprecher der Arena am Mittwoch zu gleichlautenden Medienberichten. Im Jahr 2010 war der Sponsoring-Vertrag auf zehn Jahre angelegt worden. Zu seinem finanziellen Umfang wollte sich der Sprecher nicht äußern. Arena-Chef Uwe Frommhold sei in „guten Gesprächen“ um eine Nachfolgeregelung.

Telefónica Deutschland als Muttergesellschaft des Telekommunikationsanbieters O2 habe die Arena frühzeitig über die strategische Neuausrichtung der Sponsoring-Aktivitäten informiert.

Die mit 16.000 Plätzen größte Veranstaltungsarena der Hansestadt ist Spielstätte des Handball-Bundesligisten HSV Hamburg sowie des Eishockey-Clubs Hamburg Freezers. Medienberichten zufolge steigt O2 auch bei der Arena in Berlin aus; dort soll der Autohersteller Mercedes Benz dafür als Sponsor einsteigen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen