zur Navigation springen

Unbändiger Freiheitsdrang : Hamburg: Hund will dreimal durchs Fenster flüchten

vom

Außergewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr: Ein junger Hund drohte aus dem Fenster zu stürzen.

Hamburg | Mit einer Drehleiter hat die Hamburger Feuerwehr am Dienstag einen Hund vor einem Sturz aus dem zweiten Stock bewahrt. Der noch sehr junge Hund habe sich bereits zum Teil auf dem Fenstersims des viergeschossigen Hauses im Stadtteil Wandsbek befunden, berichtete ein Feuerwehrsprecher.

Die Feuerwehrleute befreiten den Hund aus der Zwangslage und brachten ihn zurück in die Wohnung. Weil niemand zu Hause war, leinten sie ihn dort zur Sicherheit an. Kaum hatten die Einsatzkräfte die Wohnung verlassen, riss sich der Hund los und öffnete das angelehnte Fenster. Die Feuerwehrleute leinten das Tier erneut an und verschlossen das Fenster. Doch der Vierbeiner habe sich wieder losreißen können und das Fenster mit der Schnauze geöffnet. Daraufhin gaben die Feuerwehrleute den Hund in die Obhut der Polizei. Der Einsatz dauerte zwei Stunden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 31.Mär.2015 | 13:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen