Hagenbecks Tierpark : Hamburg feiert Darwins 200. Geburtstag

Am heutigen 12. Februar wäre Charles Darwin 200 Jahre alt geworden. Anlass für Hagenbecks Tierpark und das Hamburger Planetarium zu einem einmaligen Projekt.

Avatar_shz von
12. Februar 2009, 10:13 Uhr

Hamburg | "Planet des Lebens - Artenvielfalt in Gefahr" - unter diesem Titel wurde gestern im Orang-Utan-Haus des Tierparks Hagenbeck in Hamburg das Darwin-Jahr 2009 eröffnet. Charles Darwin, der weltberühmte Naturforscher, der am 12. Februar 1809 in England geboren wurde, begründete die Evolutionstheorie. Sie erklärt die Entstehung der Arten durch natürliche Selektion und gilt bis heute als eine der bedeutendsten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Biologie. Anlässlich des 200. Geburtstags von Darwin stellten der Tierpark und das Planetarium gestern eine bundesweit einzigartige Kooperation vor. Den Gästen werden die Themen Darwin, Evolution und Bedrohung der biologischen Vielfalt in neuen Führungen und Vorträgen erklärt.
Der Forscher hat die Evolutionstheorie begründet. Seine bekannteste Expedition führte ihn 1835 auf die Galapagos-Inseln. Dort lebt der "rosa Leguan", der sich inzwischen als eigene Art herausgestellt hat. Darwin hatte ihn bei seiner Expedition offenbar schlicht übersehen.

Über das Projekt und die Expedition Charles Darwins berichtet Holger Schulz im Video:

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen