Kinder zündelten : Geldstrafe für Brandstiftung

Ein Hamburger hatte seine sechs und sieben Jahre alten Kinder allein zu Haus gelassen - als er vom Einkaufen wieder kam, stand die Wohnung in Flammen. Jetzt muss der Familienvater 1600 Euro Strafe zahlen.

Avatar_shz von
14. Juli 2011, 11:27 Uhr

Seine Kinder zündeten eine Matratze und dadurch die ganze Wohnung an - wegen fahrlässiger Brandstiftung ist der Vater am Donnerstag vom Amtsgericht Hamburg zu einer Geldstrafe verurteilt worden. 80 Tagessätze zu je 20 Euro, also insgesamt 1600 Euro, muss der 45-Jährige zahlen.
Er hatte vor Gericht eingeräumt, dass er seine sechs und sieben Jahre alten Kinder im Januar 2010 alleine in der Wohnung ließ, weil sie nicht mit zum Einkaufen kommen wollten. Die Sprösslinge hantierten in der Zeit offenbar mit Feuer und setzten das Doppelbett der Eltern in Brand. Von den Vorwürfen der Körperverletzung - er hatte 2009 einen Mitarbeiter vom Arbeitsamt und Monate später einen Lehrer attackiert - wurde der Angeklagte aufgrund seiner Persönlichkeitsstörung freigesprochen.
(lno)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen