Hamburg : Geistig Verwirrter überfällt Tankstelle

Er brüllte "Überfall" und fuchtelte mit der Softair-Pistole herum: In Hamburg-Altona hat ein geistig verwirrter Mann eine Tankstelle überfallen und behauptet, sein Kind sei entführt worden.

Avatar_shz von
01. August 2011, 09:21 Uhr

Ein offenbar geistig verwirrter Mann hat in der Nacht zum Sonntag eine Tankstelle in Hamburg-Altona überfallen und ist anschließend festgenommen worden. Nach Polizeiangaben betrat der zunächst nicht identifizierte Mann gegen 1.30 Uhr die Tankstelle und schrie "Überfall". Dann bedrohte er den 19 Jahre alten Mitarbeiter mit einer Softair-Pistole und schob ihm einen Brief zu.
Darauf stand, dass er zu dem Überfall gezwungen wurde und sein Kind entführt worden sei. Die mittlerweile von Zeugen alarmierten Polizisten umstellten die Tankstelle. Nach einiger Zeit ließ sich der Täter widerstandslos festnehmen. Er wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.
(dpa)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen