zur Navigation springen

Anschlussstelle Schnelsen : Geisterfahrer auf A7 gestoppt

vom

Ein Autofahrer stellt sich mit seinem Wagen und seinem Anhänger auf der A7 quer. Der Grund: ein Geisterfahrer.

shz.de von
erstellt am 07.Sep.2014 | 15:12 Uhr

Hamburg | Ein aufmerksamer Autofahrer hat auf der A7 bei Hamburg einen Geisterfahrer gestoppt. Dem 49-Jährigen war am Samstagvormittag an der Anschlussstelle Schnelsen ein Fahrzeug aufgefallen, dass in falsche Richtung auf die Autobahn fuhr, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Daraufhin blockierte er mit seinem Auto und Anhänger zwei Fahrstreifen und hinderte den Falschfahrer so am Weiterfahren. Die hinzugerufenen Polizisten kümmerten sich um den 79 Jahre alten Geisterfahrer, der orientierungslos erschien. Sein Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt, der Führerschein beschlagnahmt. Verletzt wurde niemand.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen