Hamburg Bergedorf : Fußgänger bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Ein 21-jähriger Hamburger erlitt schwerste Kopfverletzungen, nachdem er mit einem fahrenden Auto kollidierte. Zahlreiche Passanten mussten vom Kriseninterventionsdienst betreut werden.

shz.de von
21. September 2014, 12:18 Uhr

Hamburg | Ein 21-jähriger Hamburger wurde nach Polizeiangaben bei einem Verkehrsunfall im Hamburger Stadtteil Bergedorf lebensgefährlich verletzt. Nach ersten Ermittlungen und Zeugenaussagen fuhr ein 52-Jähriger in einem Fiat Punto auf der Bergedorfer Straße in Richtung Wentorfer Straße, als der 21-Jährige unvermittelt auf die Straße trat, um diese zu überquern. Dabei kam es zu einer Kollision zwischen dem Wagen und dem jungen Mann.

Mit schwersten Kopffverletzungen wurde der 21-Jährige ins Krankenhaus eingeliefert, der Autofahrer erlitt einen Schock. Die zahlreichen Augenzeugen des Unfalls wurden durch das Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen