Unfall auf Einsatzfahrt : Feuerwehrwagen kollidiert mit Audi

Nach dem Crash mussten Feuerwehrleute das Dach des Audi abtrennen, um den Fahrer bergen zu können. Foto: rtn
Nach dem Crash mussten Feuerwehrleute das Dach des Audi abtrennen, um den Fahrer bergen zu können. Foto: rtn

Unfall auf dem Weg zum Einsatz: Ein Löschfahrzeug der Hamburger Feuerwehr ist auf einer Kreuzung in einen Audi gekracht. Dessen Fahrer wurde schwer verletzt.

Avatar_shz von
22. August 2011, 11:43 Uhr

Bei der Einsatzfahrt eines Löschfahrzeugs der Hamburger Berufsfeuerwehr ist es am späten Samstagabend zu einem schweren Unfall gekommen. Die Feuerwehrleute waren mit ihrem HLF unterwegs zum Krankenhaus in Hamburg-Barmbek, dort hatte die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Doch die Fahrt endete auf der Kreuzung Alsterdorfer Straße/Hindenburgstrasse mit einem Unfall.
Aus bisher unbekannter Ursache war das HLF dort mit einem PKW Audi kollidiert. Der Audifahrer wurde bei dem Zusammenprall verletzt. Aufgrund seiner Verletzungen entschlossenen sich die Rettungskräfte, das Dach des Wagens abzutrennen, um den Fahrer patientengerecht aus dem Fahrzeug zu holen. Der Mann wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nicht.
Ein Feuerwehrmann kam ebenfalls ins Krankenhaus
Der Fahrer des Löschfahrzeug erlitt einen Schock unter wurde am Unfallort vom Rettungsdienst betreut. Der Beifahrer des Löschfahrzeugs kam mit Prellungen ins Krankenhaus.
Manfred Stahl, Pressesprecher der Feuerwehr Hamburg zeigte sich am Abend betroffen: "Es ist schrecklich, dass erneut ein so schwerer Unfall passiert ist." Erst Anfang Juli war in Hamburg-Tonndorf ein Löschfahrzeug der Hamburger Feuerwehr bei einer Einsatzfahrt mit einem Linienbus zusammengestoßen. Bei dem Unfall wurden damals zwei Menschen getötet, 18 weitere teils schwer verletzt. Die Schuldfrage und der Unfallhergang sind bislang noch nicht vollständig geklärt, auch der genaue Hergang des aktuellen Unfalls ist noch unklar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen