Hamburg-Schnelsen : Feuerwehr Hamburg rettet Hund aus brennendem Wintergarten

Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Nach der Brandursache wird ermittelt.

shz.de von
24. März 2017, 15:08 Uhr

Hamburg | Nachbarn alamierten die Feuerwehr als sie einen lauten Knall und starke Rauchentwicklung aus dem Wintergarten eines Einfamilienhauses bemerkt hatten. Die Feuerwehr schickte daraufhin zwei Löschfahrzeuge dorthin. Insgesamt waren 22 Einsatzkräften vor Ort im Einsatz.

Vor Ort stellte der Einsatzleiter ein Feuer im Wintergarten eines Einfamilienhauses fest. Die Bransausbreitung im Wohngebäude konnte sofort vehindert werden und das Feuer im Wintergarten schnell gelöscht werden.

Ein verängstigter Hund, der bei den Löscharbeiten im Gebäude entdeckt wurde, konnte unverletzt gerettet und der Polizei übergeben werden.

Die Polizei ermittelt nun nach der Brandursache.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert