Hamburg-Wandsbek : Feuerwehr befreit Katze aus Motorraum

Die Katze 'Mercedes' ist gerettet.
Die Katze "Mercedes" ist gerettet.

Das Auto musste aufgebockt, Teile des Unterbodens entfernt werden. Erst dann war „Mercedes“ gerettet.

23-50965050_23-54739520_1377716610.JPG von
05. März 2014, 10:25 Uhr

Hamburg | Im Motorraum miaute es: Eine Mutter und ihre Tochter wurden Dienstagnachmitag in Hamburg-Wandsbek auf eine Katze aufmerksam, die sich im Motorraum eines Autos verfangen hatte. Das Tier konnte sich nicht allein befreien, worauf Mutter und Tochter Feuerwehr und Polizei zu Hilfe riefen.

Die Feuerwehr bockte das Auto mittels Hebekissen und Rüsthölzern auf, so dass Teile des Unterbodens entfernt werden konnten. Ein katzenerfahrener Feuerwehrmann packte dann beherzt zu und schnappte sich die von den Helfern „Mercedes“ getaufte Katze. Unverletzt konnte das Tier gerettet werden. Da ein Halter der Katze nicht zu ermitteln war, kam „Mercedes“ zunächst ins Tierheim.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker