Hamburg und Norderstedt : Erzieher sitzt wegen Missbrauchsverdachts in Haft

Ein Erzieher, der mehrere Kinder in kirchlichen Kitas in Schnelsen und Norderstedt sexuell missbraucht haben soll, sitzt in Untersuchungshaft.

Avatar_shz von
23. April 2013, 09:28 Uhr

Hamburg/Norderstedt | Es bestehe Wiederholungsgefahr, hieß es am Mittwoch bei der Hamburger Staatsanwaltschaft. "Der Tatverdacht hat sich als dringend herausgestellt." Ob sich der 29-Jährige zu den Vorwürfen geäußert hat, blieb zunächst unklar.

Der Erzieher war bis Januar in der Kita in Hamburg-Schnelsen angestellt, danach in Norderstedt. Er soll sich auch als Babysitter angeboten haben. Die Ermittlungen waren in Gang gekommen, nachdem die Mutter eines vier Jahre alten Mädchens in Norderstedt Hinweise auf einen Missbrauch gesehen und Anzeige erstattet hatte. Inzwischen haben weitere Eltern Anzeige erstattet. Der 29-Jährige ist nach Angaben der Hamburger Staatsanwaltschaft nicht vorbestraft.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen