Feuer : Ein Toter bei Brand in Langenhorn

Ein Mann ist beim Brand einer Reihenhaushälfte in Hamburg-Langenhorn ums Leben gekommen. Das Feuer war am frühen Dienstagmorgen ausgebrochen.

Avatar_shz von
06. April 2011, 12:41 Uhr

Wie ein Sprecher des Lagezentrums am Dienstag in Hamburg bestätigte, konnte der 36-jährige Mann nur noch tot geborgen werden. Ein Nachbar hatte zuvor Flammen im Erdgeschoss eines Mittelreihenhauses in der Fritz-Schumacher-Allee in Hamburg-Langenhorn bemerkt und Feuerwehr und Polizei alarmiert. Eine 72-Jährige konnte sich aus dem Haus retten. Ihr 81-jähriger Mann und der 36-jährige Sohn waren dagegen noch im Haus, als die Rettungskräfte eintrafen.
Den Ehemann retteten Feuerwehrbeamte aus dem Erdgeschoss. Der Sohn wurde auf seinem Bett im Obergeschoss tot aufgefunden. Vermutlich ist der Mann an einer Rauchgasinhalation verstorben. Das Ehepaar wurde ebenfalls mit Rauchgasinhalationen in ein Krankenhaus eingeliefert. Durch den Brand wurde das Mittelreihenhaus stark beschädigt. Die Brandursache ist bislang unklar, auch die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Beamte des LKA für Branddelikte (LKA 45) haben die Ermittlungen am Brandort aufgenommen.
(shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen