Hamburg-Bergedorf : Diebe brechen Zeiger von Kirchturmuhr ab

Zuerst brachen Unbekannte den Opferstock auf, dann kletterten Diebe auf ein Gerüst und stahlen die vergoldeten Zeiger der St.-Petri-und-Pauli-Kirche.

shz.de von
13. August 2014, 15:53 Uhr

Hamburg | Unbekannte haben zwei vergoldete Zeiger einer Turmuhr der St.-Petri-und-Pauli-Kirche in Hamburg-Bergedorf gestohlen. Der entstandene Schaden liege im mittleren vierstelligen Bereich, sagte Pastor Andreas Baldenius am Mittwoch. Die Täter kletterten wohl über ein Baugerüst. Turmschaft und Turmhelm der Kirche werden derzeit für etwa 350.000 Euro erneuert. Am Montag bemerkte ein Mitarbeiter die Tat, die sich in der Nacht zum Freitag ereignet haben soll.

„Wir finden das empörend und unverständlich“, sagte der Pastor. Die Polizei in Bergedorf konnte zu dem Vorfall noch keine Auskunft geben. Die Zeiger der anderen beiden Kirchturmuhren wurden vorsichtshalber entfernt.

Erst in der Nacht zum Dienstag vergangener Woche war der Opferstock der 1502 geweihten Kirche aufgebrochen worden, in dem sich etwa 15 Euro befanden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen