Deutschlands größte rollende Party

Er thront unbestritten über den Schlagerbegeisterten: Heino.
Er thront unbestritten über den Schlagerbegeisterten: Heino.

Vierhunderttausend Fans feiern mit Heino, Ireen Sheer und Costa Cordalis den 18. Schlagermove in Hamburg

shz.de von
29. Juni 2014, 15:48 Uhr

„Da kann einfach jeder mitsingen!“ So wie das aus Düsseldorf angereiste Damentrio sahen es am Wochenende 400 000 Fans der leichten Muse auf dem 18. Schlagermove. 45 mit Prilblumen, Vinylplatten und Ikonen der Hitparadenzeit geschmückte Wagen vom „Mendocino Truck“ bis zum „Bergedorfer Schlageranfall“ machten sich auf eine mehrstündige Fahrt quer durch St. Pauli. Was vor 18 Jahren als spontane Bierwette unter Freunden mit den Eckwerten Liebe, Toleranz, Spaß und Gemeinschaft – und gerademal zwei Trucks – begann, hat sich zur größten rollenden Partyveranstaltung Deutschlands entwickelt. „Eine solch friedliche Großveranstaltung über Generationen hinweg gibt es selten. Das wird Bestand haben“, sagt Frank Ehrich vom Organisationsteam.

Unter Konfetti, Seifenblasen und Blumenregen verwandelten die Fans den Kiez in ein knallbuntes Modesünden-Inferno aus verschwitzen Polyesterhemden, Brusthaartoupets, Afroperücken und längst eingemottet geglaubten Schlaghosen. Alle sind dabei: Costa Cordalis, Ireen Sheer, Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals und der jüngst unter die Rocker gegangene Heino. Fünf Stunden lang zieht die Karawane der unentrinnbaren Fröhlichkeit. Im Vollplayback „singt“ Heino Titel von den Ärzten und Nena und bewegt auch zum einen oder anderen „Enzian-Medley“ seine Lippen.

Petra von Wasserschleben („Ich heiß wirklich so“) und ihre Tochter Rieke sind aus dem nordfriesischen Friedrichstadt angereist. In der Kultkneipe „Nordwind“ bereiten sich beide jeden Freitag auf den alljährlichen Schlagerwahnsinn in Hamburg vor. Ihr Begleiter Sebastian Müller hat mit schrägen Bildern aus dem „Nordwind“ Mitfahrplätze auf einem Truck gewonnen. „Ich höre solche Musik privat ja nie, aber erschreckenderweise kann man alles mitsingen“, meint der junge Mann.




zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen