Hamburg-Hamm : Blutiger Streit - 19-Jähriger niedergestochen

Ein Streit zweier Jugendlicher in Hamburg ist eskaliert: Ein 18-Jähriger hat einem jungen Mann ein Messer in den Bauch gerammt - und hätte ihn damit beinahe getötet.

shz.de von
27. Mai 2013, 07:58 Uhr

Hamburg | Bei einem Streit in Hamburg-Hamm hat ein 18-Jähriger in der Nacht zum Sonnabend einen 19-Jährigen durch einen Messerstich in den Bauch lebensgefährlich verletzt.
Das Opfer sei nach einer Notoperation außer Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher. Der 19-Jährige hatte demnach kurz nach Mitternacht einen Streit zwischen zwei 18-Jährigen schlichten wollen. Einer der beiden Kontrahenten habe daraufhin ein Messer gezogen und auf den jungen Mann eingestochen. Mit inneren Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Der mutmaßliche Messerstecher wurde festgenommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen