Hamburg-Lohbrügge : Bewaffnete Räuber überfallen Supermarkt

Drei maskierte und bewaffnete Täter haben am Samstagabend einen Supermarkt in Hamburg-Lohbrügge überfallen. Die unbekannten Räuber konnten mit 350 Euro Beute fliehen.

Avatar_shz von
04. Februar 2013, 12:44 Uhr

Hamburg | Einer der Räuber bedrohte eine 29-jährige Angestellte mit einem Messer. Als die Frau aufschrie, eilte ihr eine 46-jährige Kollegin zu Hilfe. Als diese den Täter wegschubsen wollte, trat er sie, so dass sie gegen ein Regal stürzte und sich leicht verletzte. Ein zweiter der etwa 20 bis 30 Jahre alten Räuber bedrohte einen 48 Jahre alten Angestellten mit einer Pistole und zwang ihn, die Kasse zu öffnen. Die Täter flüchteten nach Polizeiangaben mit 350 Euro Beute, eine Fahndung blieb ohne Erfolg. Zur Tatzeit waren fünf Angestellte und etwa 30 Kunden im Supermarkt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen