zur Navigation springen

Bauausstellung zählt 100 000. Besucher

vom

shz.de von
erstellt am 15.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Hamburg | Die Ende März eröffnete Internationale Bauausstellung (Iba) in Hamburg hat gestern den 100 000. Besucher gezählt. "Wir sind sehr zufrieden", sagte Sprecher Rainer Müller. Publikumsmagnete seien ein zum Energiebunker umgebauter ehemaliger Flakbunker aus dem Zweiten Weltkrieg, der Energieberg Georgswerder, die schwimmende Ausstellung Iba-Dock und Wilhelmsburg Mitte mit den neuen, futuristischen Wohnhäusern. Aufgrund der großen Nachfrage sei der Takt des Iba-Busses, der die Höhepunkte der Bauausstellung anfährt, an Sonn- und Feiertagen bereits verdoppelt worden. Da es sich bei der Iba nicht um ein umzäuntes Gelände mit Kassenhäuschen handelt, ist eine genaue Schätzung der Besucherzahlen schwierig. Die Zahl 100 000 bezieht sich nur auf die Menschen, die in den Ausstellungen und bei den Touren erfasst wurden. Die Iba ist noch bis November für Besucher geöffnet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen