Hamburg : Auto fährt nahe Reeperbahn in Personengruppe

Der Fahrer eines VW Golf war in der Nacht zu Samstag in eine Personengruppe gefahren. Foto: rtn
Der Fahrer eines VW Golf war in der Nacht zu Samstag in eine Personengruppe gefahren. Foto: rtn

Bei einem Unfall in Hamburg sind am Samstag zwei Fußgänger schwer verletzt worden. Ein Golf, der einem Taxi ausweichen musste, war in eine dreiköpfige Gruppe gefahren.

Avatar_shz von
16. September 2012, 05:44 Uhr

Hamburg | Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte ein Taxifahrer in Höhe der Holstenstraße einem Golf 3 die Vorfahrt genommen. Bei einem Ausweichmanöver geriet der Fahrer des Golf zu weit nacht rechts und fuhr an einem Überweg in eine Dreiergruppe Fußgänger. Eine 25-jährige Frau und deren 24 Jahre alter Begleiter wurden von dem Golf erfasst, flogen durch die Luft und blieben schwer verletzt auf dem Gehsteig und der Busspur liegen. Zwei Notärzte und mehrere Rettungssanitäter übernahmen die Versorgung am Unfallort. Danach wurden die Verletzten mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Eine dritte Person aus der Fußgängergruppe blieb vermutlich verletzt.
Neben den Rettungskräften war auch ein Notfallseelsorger am Unfallort eingesetzt. Während der umfangreichen Rettungsarbeiten und der anschließenden Unfallaufnahme war die Reeperbahn in Richtung Osten für mehrere Stunden lang voll gesperrt. Gegen den 39 Jahre alten Taxifahrer, der vermutlich regelwidrig abgebogen war, ermittelt die Polizei.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen