Helene Fischer, Katy Perry & Co. : Auf diese Konzerte freut sich Hamburg 2015

Viele Künstler kommen 2015 nach Hamburg. Abwechslungsreich wird es etwa im März, wenn sowohl Pop-Queen Katy Perry als auch der deutlich leisere Art Garfunkel in der Hansestadt auftreten.

shz.de von
04. Januar 2015, 09:47 Uhr

Hamburg | Konzert-Höhepunkte hat Hamburg 2015 einige zu bieten - ob Shows von Weltstars oder Heimspiele nationaler Musiker: Wenn die Foo Fighters im Juni nach Hamburg kommen, Herbert Grönemeyer singt oder Art Garfunkel im März in der Laeiszhalle auftritt - Karten gibt es kaum noch zu kaufen. Doch auch sonst hat das Konzertjahr in Hamburg einiges zu bieten.

International spektakulär wird das Konzertjahr: Anfang Februar rocken Queen mit Adam Lambert als Sänger die O2-World, nur einen Tag später lässt sich die britische Indie-Band The Kooks in Hamburg blicken und werden nur wenige Tage später (19.2) von Schmusebarde Lionel Richie abgelöst. Noch am Ende des Monats (28.2) stellt der amerikanische RnB-Sänger Usher auch in der Hansestadt sein neues Album vor. Pop-Queen Katy Perry präsentiert sich in ihren knallbunten Bühnenoutfits (12.3) in der O2-Worlds. Eher leiser kommt Art Garfunkel am 19.3 in der Laeiszhalle daher.

Nationale Stars wie die Nordlichter Element of Crime (8.3) und Tim Bendzko (23.3) rocken die kleine Bühne. Mit chilligen Tönen startet der deutsche Reggae-Musiker Gentleman in den April (11.4), und auch gelassen geht der Mai weiter: Folkrock von Charlie Winston am 5.5. und nur eine Woche später präsentiert Herbert Grönemeyer sein zehntes Nummer-1-Studioalbum „Dauernd Jetzt“. Das Konzert in Hamburg ist schon zu Jahresbeginn ausverkauft, bundesweite Termine gibt es aber noch bis Ende Juni.

Wenn die Foo Fighters am 3.6. in der Hamburger O2-World auftreten, steht die Stadt Kopf. Auch dieses Konzert ist schon Monate vorher ausverkauft. Einen Tag später macht Helene Fischer ihre Fans in der Imtech Arena atemlos. Am 5.6. gibt es sogar ein zweites Konzert - auch für die beiden Termine kommt man nur noch schwer an Karten. Lang ist es her, als Roxette mit „The Look“, „Listen To Your Heart“ oder „It Must Have Been Love“ die Charts stürmten. Seine „30th Anniversary Tour“ führt das schwedische Duo nach Australien, Neuseeland und quer durch Europa. Nach Hamburg kommt das Duo am 25.6. Um nur einen Tag verpassen sich die Schweden und DJ David Guetta.

Nach einem ruhigen Sommer mit Santana am 2.7. startet ein rockiger Herbst mit Nickelback (7.10), Marius Müller-Westerhagen (8.10) und dem selbsternannten „Volks-Rock'n'Roller“ Andreas Gabalier nur einen Tag später. Simply Red kommt mit der „Big Love Tour“ am 2.11. nach Hamburg. Ein neues Album und eine Neun-Städte-Tournee führt die Pop-Gruppe Pur auch nach Hamburg, wo sie am 11.12. die Adventszeit rocken. Auf Rapper Sido müssen seine Hamburger Fans ein Jahr lang warten: Das Konzert wurde von Januar auf den 6. Dezember verschoben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen