zur Navigation springen

Mann in Hamburg festgenommen : Achtjähriges Mädchen entkommt Entführer

vom

Es ist eine alptraumhafte Vorstellung: Ein Mann fährt einem Mädchen mit seinem Auto hinterher - und versucht, es zu entführen. Die Achtjährige kann sich befreien.

shz.de von
erstellt am 04.Mai.2013 | 10:15 Uhr

Hamburg | Ein achtjähriges Mädchen ist in Hamburg einem Entführer durch eine beherzte Flucht entkommen. Der 27 Jahre alte Mann soll dem Kind am Dienstag im Stadtteil Duvenstedt mit seinem Auto langsam gefolgt sein, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.
"Der Fahrer hielt vor dem Kind an, sprang aus dem Fahrzeug und stieß das Opfer auf die Rückbank des Passat." Als er losfahren wollte, schrie das Mädchen laut um Hilfe - und befreite sich selbst aus dem Wagen. Der 27-Jährige konnte zunächst fliehen.

LKA ermittelt wegen versuchten Menschenraubs


Passanten kümmerten sich um die Achtjährige. Weil sich ein Zeuge das Kennzeichen des Autos gemerkt hatte, konnten die Beamten den Halter schnell feststellen. Der 27-Jährige wurde am Mittwoch in seiner Wohnung in Hamburg-Hummelsbüttel festgenommen. Das Landeskriminalamt ermittelt wegen versuchten Menschenraubs.
Der Tatverdächtige sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. "Es gibt einen Haftbefehl wegen versuchter Geiselnahme in Tateinheit mit versuchtem schweren sexuellen Missbrauch von Kindern", sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft.
In Hamburg sei der 27-Jährige bisher nicht einschlägig in Erscheinung getreten, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Nana Frombach. Weil der Behörde bisher kein Auszug des Bundeszentralregisters vorliegt, konnte sie nichts über mögliche Vorstrafen sagen.
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen