zur Navigation springen

Mercedes im Gegenverkehr : Acht Verletzte bei Unfall mit Linienbus in Hamburg

vom
Aus der Onlineredaktion

Ein 50-Jähriger will eigentlich nur einen Rollerfahrer überholen. Dabei kommt er mit seinem Mercedes ins Schleudern.

shz.de von
erstellt am 01.Jun.2015 | 13:44 Uhr

Hamburg | Bei der Kollision eines Linienbusses der VHH und einem Auto in Hamburg-Lurup sind am Montag acht Menschen verletzt worden, drei von ihnen schwer. Laut Pressemitteilung der Polizei fuhr ein Mercedes auf der der Luruper Hauptstraße stadteinwärts. Der 50-jährige Fahrer wollte einen Motorroller überholen und wechselte den Fahrstreifen. Dabei übersah er offenbar einen Renault, der in die gleiche Richtung fuhr, und touchierte diesen. Der Mercedes geriet erst ins Schleudern und dann in den Gegenverkehr. Dabei stieß er frontal mit einem entgegenkommenden Linienbus zusammen.

Die Feuerwehr befreite den Mercedesfahrer aus seinem Auto; er kam mit schweren Beinverletzungen in ein Krankenhaus. Der Busfahrer (48) und sechs seiner Fahrgäste wurden ebenfalls verletzt, zwei Frauen (66 und 79) davon schwer.

Die Unfallstelle wurde für die Unfallaufnahme und die anschließenden Bergungs-und Aufräumarbeiten zum Teil gesperrt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

Mehr dazu hier.
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen