Hamburg : A7: Elbtunnel seit Mitternacht wieder frei

Abschreckend für Kurzurlauber gen Norden: Der Hamburger Elbtunnel wird für monatelange Reparaturarbeiten teilweise gesperrt.
Foto:
Abschreckend für Kurzurlauber gen Norden: Der Hamburger Elbtunnel wird für monatelange Reparaturarbeiten teilweise gesperrt.

Früher als geplant werden die Bauarbeiten am Elbtunnel beendet. Die erste Phase der Fahrbahnreparatur ist damit abgeschlossen. Die nächste Sperrung beginnt voraussichtlich am 10. Mai.

shz.de von
12. April 2014, 18:56 Uhr

Hamburg | Der Elbtunnel ist früher als geplant wieder komplett befahrbar. Ab Mitternacht seien alle vier Röhren wieder frei, teilte die Hamburger Verkehrsbehörde am Samstagabend mit.

Die erste Phase der Fahrbahnreparatur sei damit abgeschlossen, die nächste beginne am 10. Mai. Die wichtige Nord-Süd-Achse wird seit dem 23. März saniert. Zunächst wurde die erste Röhre ausgebessert, die drei weiteren sollen bis zum Beginn der Sommerferien Mitte Juli dran sein. Ursprünglich sollte die Sperrung bis zum 16. April andauern.

Notwendig waren die Bauarbeiten laut Verkehrsbehörde geworden, weil die stark befahrenen Straßen unter der hohen Nutzung und den harten Wintern gelitten hätten. Die vierte Röhre muss sogar komplett erneuert werden: Der Belag sei nicht mehr griffig genug, da die vorherige Erneuerung zehn Jahre zurückliege. Die Baukosten von etwa 3,8 Millionen Euro übernimmt der Bund.

Schon zu Beginn der Bauarbeiten gab es bis zu 16 Kilometer Stau. Täglich fahren 140.000 Autos durch den Elbtunnel.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen