zur Navigation springen

Bilder und Videos : 80. Geburtstag: Nana Mouskouri, ihre Brille und die Würde

vom

„Man muss nicht leise sein, nur weil man alt ist“, sagte sie in einem Interview: Die griechische Sängerin wird heute 80 Jahre alt - und feiert in Hamburg. shz.de gratuliert.

Hamburg | Sie ist die Lieblingsgriechin der Deutschen: Nana Mouskouri. Am Montag wird die weltweit bekannte Sängerin 80 Jahre alt. 250 Millionen Platten hat sie in den 50 Jahren ihrer Karriere verkauft und steht damit hinter Madonna und Barbra Streisand auf dem Treppchen der erfolgreichsten Sängerinnen.

Mittelscheitel, Außenwelle, dicke Brillengläser: Nana Mouskouris Markenzeichen sind seit Jahrzehnten unverändert. Die Griechin bleibt sich und ihrem Stil treu, altert in Würde und hat somit den Stars wie Madonna eines voraus: Sie ignoriert den Veränderungswahn, den man aus dem Showbusiness her kennt. „Zu Beginn meiner Karriere hat mein Management zu mir gesagt: 'Jetzt bist du berühmt. Also musst du dir deine Haare blond färben und die Brille loswerden'“, erzählte die griechische Sängerin im Interview der Nachrichtenagentur dpa. „Ich wollte aber nichts vortäuschen. Ich bin nicht blond, ich habe dunkles Haar.“

Am 13. Oktober 1934 in Chania auf Kreta geboren, begann sie im Alter von 15 Jahren, am Hellenischen Konservatorium in Athen klassischen Gesang, Klavier und Harmonielehre zu studieren. Dies sollte die nächsten acht Jahre ihr Leben bestimmen. Ihre Liebe zum Jazz entwickelte sie in dieser Zeit und wurde deswegen vom konservativen und klassischen Konservatorium ohne Abschluss entlassen.

Nana Mouskouri in der Peter Alexander Show im Oktober 1987.
Nana Mouskouri in der Peter Alexander Show im Oktober 1987. Foto: Imago/teutopress

Ihre Vorbilder: Frank Sinatra, Billie Holiday und Ella Fitzgerald. Als Sängerin beim Quartett Athenians, wurde sie schnell einem größeren Publikum in Athen bekannt. Die Auftritte in kleinen Clubs der Hauptstadt brachten sie wenig später an die Seite des Komponisten Manos Hadjidakis. Seine Lieder brachten ihr den Durchbruch als Sängerin. 1958 erschien ihre erste Single in Griechenland. Schnell galt sie als die „Stimme Griechenlands“

Nana Mouskouri mit ihrer Band.
Nana Mouskouri mit ihrer Band. Foto: Imago - United Archives

Wer denkt, dass „Weiße Rosen aus Athen“ alles ist, was Mouskouri auszeichnet, der irrt. In ihrer Karriere veröffentlichte sie rund 1550 Songs. Viele davon in verschiedenen Sprachen. Egal ob auf Griechisch, Französisch, Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch oder vereinzelt sogar auf Niederländisch, Portugiesisch, Japanisch, Russisch, Wallonisch und Hebräisch: Über 300 Auszeichnungen in Edelmetall sprechen für sich, ebenso wie rund 100 Konzerte jährlich. Der Liedermacher Funny van Dannen veröffentlichte auf seinem Album Clubsongs ein Lied, mit dem Namen Nana Mouskouri. In dem Song geht es um den Fakt, dass jeder Nana Mouskouri kennt und vielleicht ja sogar mal auf einem Konzert war.

Ihren Erfolgshit „Weiße Rosen aus Athen“ veröffentlichte die Brillensammlerin (es sollen über 100 Modelle sein) bereits 1961 in Deutschland. Ein Jahr später sollte sie dafür die Goldene Schallplatte bekommen.

Seit dem 13. Januar 2003 ist Nana Mouskouri mit ihrem langjährigen Lebensgefährten André Chapelle verheiratet. Sie hat zwei Kinder aus ihrer ersten Ehe mit Georgios Petsilas, dem Kapellmeister, Komponisten und Gitarristen ihres langjährigen Begleitorchesters „Athenians“. 1993 wurde sie UNICEF-Botschafterin.

Nana Mouskouri steht auch mit 80 noch auf der Bühne.
Nana Mouskouri steht auch mit 80 noch auf der Bühne. Foto: Imago/STAR-MEDIA

2008 absolvierte die Sängerin eigentlich ihre Abschiedstournee. Doch vier Jahre später kehrte sie zurück. Heute Abend spielt sie um 20 Uhr im Rahmen ihrer „Happy Birthday Tour“ in der Hamburger Laeiszhalle. Chrònia pollá, Nana!

zur Startseite

von
erstellt am 13.Okt.2014 | 12:38 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen