zur Navigation springen

Hamburg-Hummelsbüttel : 66-Jährige getötet - Ehemann festgenommen

vom

Mit Schnittverletzungen am Hals öffnete ein Mann den Polizisten die Wohnungstür in Hamburg-Hummelsbüttel. Im Bad lag seine tote Frau.

Hamburg | Ein 74-Jähriger soll am Montagabend seine Ehefrau im Hamburger Stadtteil Hummelsbüttel getötet haben. Die Tochter des Paares hatte die Polizei alarmiert, weil ihr Vater ihr am Telefon von der Tat berichtet hatte. Der Mann, der am Hals selbst Schnittverletzungen hatte, öffnete den Beamten die Wohnungstür.

Sie fanden im Badezimmer seine tote Ehefrau, an deren Hals die Ermittler ebenfalls Stichwunden entdeckten. Der Mann wurde festgenommen und musste operiert werden. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Mai.2014 | 14:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen