zur Navigation springen

Bürgerentscheid : 55.000 Hamburger stimmen über Elbe-Seilbahn ab

vom

Wird eine Seilbahn die Gäste vom Heiligengeistfeld über die Elbe zu den Musicaltheatern bringen? Die Hamburger haben ihre Stimme abgegeben – jetzt wird ausgezählt.

Hamburg | Gut 55.000 Menschen in Hamburg haben sich an dem Bürgerentscheid zum umstrittenen Bau einer Seilbahn über die Elbe beteiligt. Am Sonntag gaben rund 950 Bürger ihre Stimme ab, wie Abstimmungsleiter Hartwig Behrens sagte. Die meisten Wahlberechtigten hatten bereits zuvor per Briefwahl abgestimmt. Rund 200.000 Menschen im Bezirk Hamburg-Mitte waren zu dem Bürgerentscheid aufgerufen.

„Unter dem Strich ist das eine ziemlich gute Beteiligung“, erklärte Behrens. Die Auszählung der Stimmen beginnt erst am Montag. Das Ergebnis wird am Mittwoch erwartet. Die Seilbahn könnte den Stadtteil St. Pauli mit den Musicaltheatern auf Steinwerder verbinden.

Das Musicalunternehmen Stage Entertainment will mit dem österreichischen Seilbahnbauer Doppelmayr 35 Millionen Euro in die rund 1,5 Kilometer lange Strecke investieren. Die Seilbahn soll vom Heiligengeistfeld über die Elbe zu den Musicaltheatern im Hafen führen. Die siebenminütige Fahrt würde laut Planung sechs Euro kosten.

Das Großprojekt ist höchst umstritten. Die Befürworter halten die Seilbahn für ein modernes, umweltfreundliches Transportmittel. Auch in der Tourismusbranche stößt das Vorhaben auf Zustimmung. Die Gegner argumentieren, es gehe vor allem um Konzerninteressen. Eine Initiative gegen die Seilbahn befürchtet Nachteile für die Anwohner durch erhöhte Touristenströme und zusätzlichen Verkehr. Außerdem zerstöre die Bahn mit ihren 80 Meter hohen Stützen das Stadtbild.

Dass die Seilbahn im Falle eines positiven Bürgerentscheids tatsächlich gebaut wird, ist nach Angaben der Wirtschaftsbehörde aber noch längst nicht sicher. Es könnten Klagen kommen, die das Projekt letztendlich scheitern lassen könnten.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Aug.2014 | 19:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Soll in Hamburg eine Seilbahn über die Elbe führen?

Leserkommentare anzeigen