Sternfahrt in Hamburg : 4000 Radfahrer auf der Köhlbrandbrücke

Mit dem Rad über die Köhlbrandbrücke - das war die beliebteste Tour der Sternfahrt. Foto: dpa
Mit dem Rad über die Köhlbrandbrücke - das war die beliebteste Tour der Sternfahrt. Foto: dpa

Radtour, wo sonst Autos fahren: Ein Fahrrad-Aktionbündnis rief zur Sternfahrt in Hamburg auf - 7000 Radfahrer machen mit. Die beliebteste Strecke führt über die Köhlbrandbrücke.

Avatar_shz von
17. Juni 2013, 11:01 Uhr

Hamburg | Mit dem Fahrrad über die Köhlbrandbrücke: Mehrere tausend Radler haben am Sonntag eine Sternfahrt dazu genutzt. "Rad fahren - Klima schützen" - unter diesem Motto hat das Aktionsbündnis "Mobil ohne Auto" die Fahrt durch Hamburg unternommen. Auf mehreren Routen fuhren die nach Angaben der Polizei rund 7000 Teilnehmer vom Umland bis zur Innenstadt mit einer Abschlusskundgebung vor dem Hauptbahnhof. "Das absolute Highlight war die Fahrt über die Köhlbrandbrücke", sagt Uwe Jancke vom Vorstand "Mobil ohne Auto". Diese Route hatte mit 4000 Radlern der Großteil der Teilnehmer gewählt. Die Stimmung sei sehr locker gewesen und es habe den Teilnehmern Spaß gemacht, Strecken zu benutzen, die sonst nicht für Radfahrer freigegeben sind.
Mit einer Fahrt entlang der wegen des verkaufsoffenen Sonntags geöffneten Geschäfte an der Mönckebergstraße, sollten die Menschen darauf aufmerksam gemacht werden, auch für Einkäufe häufiger ihr Rad zu benutzten. Das Aktionsbündnis setzt sich für eine Verbesserung des Klimas durch umweltfreundliche Verkehrsmittel ein. "Wir wollen, dass motorisierte und nicht motorisierte Fahrzeuge gleich genutzt werden", so Jancke. Insgesamt hatte es drei Stürze gegeben, sagte ein Sprecher der Polizei Hamburg. Dabei sei aber niemand ernsthafter verletzt worden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen