zur Navigation springen

350 Jahre Stadtrecht – Altona feiert sich selbst

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Schiffsparade, Bürgerfest und Straßenumzug: Altona feiert vom 22. bis 24. August die Verleihung der Stadtrechte vor 350 Jahren. Die Veranstalter erwarten Hunderttausende Besucher. Das Bürgerfest begehen die Besucher am Tag des Stadtjubiläums am 23. August zwischen Fischmarkt und Övelgönne – samt Parade mit 50 historischen Schiffen.

Der dänische König und Herzog von Holstein, König Friedrich III., hatte am 23. August 1664 die Stadtrechte an Altona verliehen. Bis Ende der 1930er Jahre waren die Städte Altona – im Bild das historische Stadtwappen im Altonaer Museum – und Hamburg getrennt. 1937 schied Altona aus der Provinz Schleswig-Holstein durch Hitlers Groß-Hamburg-Gesetz aus und wurde zum 1. April 1938 in die Hansestadt komplett eingegliedert. Heute leben im  Hamburger Bezirk Altona etwa eine Viertel Million Menschen.


> Internet: www.350jahrealtona.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen