Mehr als 162.500 Euro : 19-Jährige soll Großeltern im großen Stil bestohlen haben

Mehr als 162.500 Euro soll eine 19-Jährige von ihren Großeltern ergaunert haben. Nach monatelangen Ermittlungen kam ihr die Polizei jetzt auf die Schliche.

shz.de von
13. Juli 2011, 12:37 Uhr

Die eigenen Großeltern soll eine 19-jährige Hamburgerin in großem Stil bestohlen haben. Nach Erkenntnissen der Kripo klaute sie aus der Wohnung ihrer 84 Jahre alten Oma im Herbst letzten Jahres Schmuck im Wert von mehr als 100.000 Euro. Bei ihrem 77-jährigen Opa erbeutete sie zwei 25.000 Euro teure Uhren sowie 2500 Euro Bargeld. Ermittelt wird auch gegen fünf Bekannte der jungen Frau.
Die 19-Jährige soll zudem während eines Urlaubs ihres Großvaters im Januar dieses Jahres gemeinsam mit zwei Komplizen teure Kunstgegenstände und Elektronikartikel sowie ein Luxus-Auto gestohlen und einen 10.000 Euro-Scheck ihrer Großmutter gefälscht haben.
Monatelange Ermittlungen
Die Polizei kam der Enkelin und ihren Freunden im Alter zwischen 20 und 30 Jahren nach monatelangen Ermittlungen auf die Spur, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Beute blieb bis auf das Auto verschwunden. In dem Fahrzeug fanden Kriminaltechniker Spuren von insgesamt drei der mutmaßlichen Komplizen.
Die Großeltern hatten ihre Enkelin nicht in Verdacht. Die 19-Jährige bestritt die Vorwürfe. Zwei ihrer Komplizen schwiegen. Die anderen drei Männer legten Teilgeständnisse ab, hieß es. Die Ermittlungen dauern an.
(dpa, shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen