Tod in Hamburg : 18-Jähriger in Tunnel von S-Bahn überrollt

Die Polizei geht davon aus, dass Sturmböen den Wagen von der Straße fegten.
Die Polizei geht davon aus, dass Sturmböen den Wagen von der Straße fegten.

Ein junger Mann wankt durch einen Tunnel und wird von einer S-Bahn erfasst. Der Fahrer merkt nichts von dem Aufprall. Die Leiche wird wenig später entdeckt.

shz.de von
06. Oktober 2013, 16:30 Uhr

Hamburg | Eine S-Bahn hat einen 18-Jährigen in einem Tunnel nahe der Hamburger Landungsbrücken überrollt und tödlich verletzt. Wie die Bundespolizei mitteilte, sei der junge Mann in der Nacht zum Samstag mit torkelndem Gang in den Tunnel gewankt. Dies habe die Auswertung von Videoaufnahmen gezeigt. Im Tunnel sei der 18-Jährige vom dritten Wagen einer herankommenden S-Bahn erfasst worden. Er sei auf der Stelle gestorben. Der Fahrer habe den Aufprall nicht bemerken können, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Der Fahrer des nächsten Zuges habe die Leiche wenige Minuten später entdeckt und die Beamten alarmiert. Der bei dem Unfall Getötete war mexikanischer Staatsbürger. Die Bundespolizei sucht nun die Angehörigen des jungen Mannes.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen