zur Navigation springen

Hamburg : 17-jähriger Kradfahrer bei Unfall schwer verletzt

vom
Aus der Onlineredaktion

Ein Autofahrer fährt auf das Krad auf. Der Jugendliche stürzt - und wird am Rücken verletzt.

shz.de von
erstellt am 22.Dez.2015 | 12:22 Uhr

Hamburg | Ein 17-jähriger Leichtkradfahrer ist Montagabend bei einem Auffahrunfall schwer verletzt worden und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Verkehrsunfalldienst Süd hat die Ermittlungen übernommen, teilte die Polizei mit.

Der 17-Jährige befuhr mit seinem Leichtkraftrad die A25 im rechten Fahrstreifen Richtung Hamburg. Hinter ihm fuhr ein 34-jähriger Autofahrer. Aus bislang unbekannter Ursache fuhr der 34-Jährige auf das Krad auf und katapultierte es nach vorn. Der Jugendliche stürzte und kam im rechten Fahrstreifen zum Liegen. Laut Polizei rutschte sein Krad auf die linke Spur und wurde hier von dem Auto eines 46-Jährigen überrollt.

Nach ersten Erkenntnissen erlitt der 17-Jährige Rückenverletzungen und wurde stationär in einer Klinik aufgenommen. Sein Krad wurde sichergestellt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Der rechte Fahrstreifen wurde für eineinhalb Stunden gesperrt. In dem sich daraufhin aufbauenden Stau ereignete sich ein weiterer Auffahrunfall, bei dem nach bisheriger Kenntnis niemand verletzt wurde.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert